Infos zur Wasserhärte

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) hat gemeinsam mit dem Umweltbundesamt eine Reihe sogenannter "Erklärfilme" entwickelt. Darin werden verschiedene Themen aus der Wasserwirtschaft aufgegriffen und mittels animierter Videos kurz und kompakt dargestellt.
So wird beispielsweise erläutert, warum Wasser unterschiedlich hart ist, was weiches von hartem Wasser unterscheidet und was es bei hartem Wasser zu beachten gibt.

Den anschaulichen Erklärfilm finden Sie unter folgender Adresse:
https://www.youtube.com/watch?v=R9fGrws9Y0U&feature=youtu.be
Allgemeine Infos zur Wasserhärte
Mittlere Wasserhärte

Das von der HEWA gelieferte Trinkwasser hat bei der "Härte" einen guten Mittelplatz, d.h. nicht zu hart und nicht zu weich.
Die Wasserhärte ist ein Sammelbegriff für die Summe aller Calcium- und Magnesiumverbindungen im Wasser. Auf der unten angegebenen Skala liegt das Wasser im gesamten Versorgungsgebiet der HEWA GmbH im Härtebereich mittel. Wir empfehlen deshalb, Waschmittel danach zu dosieren und auch die Enthärtungsanlage Ihrer Spülmaschine dem Härtebereich mittel anzupassen.

Einfach anrufen
Aktuelle Informationen über die Qualität Ihres Trinkwassers erhalten Sie bei der HEWA GmbH oder unter der Telefonnummer 09151/8197-0.
Die neuen Härtebereiche beruhen auf europäischem Recht; die EG-Detergenzien-Verordnung verpflichtet die Waschmittelhersteller zur Angabe von Dosierempfehlungen für diese drei Härtebereiche.
Härtebereich
Millimol Calciumcarbonat je Liter
entspricht °deutscher Härte
weich
weniger als 1,5
8,4 °dH
mittel
1,5 bis 2,5
8,4 bis 14 °dH
hart
mehr als 2,5
mehr als 14 °dH