Wärmenetz Haidplatz / Sandgasse

Umweltfreundliche Fernwärme der HEWA bestätigt

Das Nahwärmenetz der HEWA GmbH in der Sandgasse/Haidplatz in Hersbruck wurde von einem externen Gutachter mit einem hervorragenden Primärenergiefaktor von 0,09 zertifiziert.

Die Zertifizierung ist auch ein Ergebnis der Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2002. Diese setzt nicht nur den Energieverlusten von Gebäuden enge Grenzen sondern bewertet auch Energieverluste in der Heizungs- und der Anlagentechnik. Zusätzlich fordert sie die primärenergetische Bewertung der eingesetzten Energieträger. In den Faktor fließen neben Netzlänge und Netzverlusten vor allem die verwendeten Energien und die Erzeugungsart ein.

Das BHKW im Nahwärmenetz der HEWA wird mit Biomethan betrieben, was sich in einem günstigen Primärenergiefaktor widerspiegelt. Biomethan wird aus geernteter Biomasse, Gülle oder organischen Abfällen produziert und auf Erdgasqualität aufbereitet, bevor es in das Energienetz eingespeist wird.

Im Vergleich zu reinem Heizen mit Öl mit einem Primärenergiefaktor von 1,1 weist die Hersbrucker Fernwärme im Versorgungsgebiet des BHKW in der Sandgasse mit 0,09 einen wesentlich günstigeren Wert auf. Damit können finanzielle Aufwendungen für die Gebäudesanierung oder den Neubau in Grenzen gehalten werden, wodurch auch Mietkosten niedriger ausfallen können.


Somit profitieren die Wärmekunden der HEWA im Nahwärmenetz Sandgasse/Haidplatz gleich mehrfach:

  • Durch den Einsatz eines biomethanbetriebenen BHKW`s ergibt sich ein hervorragender Primärenergiefaktor.
  • Durch den Einsatz des Energieträgers Biomethan bietet die HEWA ihren Kunden eine Preisgarantie von 10 Jahren.
  • Durch den Einsatz dieser effizienten Technik (Kraft-Wärme-Kopplung) auf Basis erneuerbarer Energien leisten wir unseren Beitrag zur Energiewende vor Ort (dezentrale Energieerzeugung dort, wo diese auch gebraucht wird!).
  • Die Umwelt profitiert durch geringere CO2 - Emissionen.

Die Zentrale der Nahwärmeversorgung im Hersbrucker Baugebiet Haidplatz / Sandgasse ist das im Herbst 2014 errichtete Heizwerk.

Darin befinden sich ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk (BHKW) nebst Spitzenlastkessel und Pufferspeicher. Das BHKW wird mit Bio-Methan betrieben. Als Wärmeträgermedium dient Heißwasser. Beim Betrieb des BHKWs wird neben der Wärme auch elektrische Energie erzeugt, die je nach Bedarf sofort in das umliegende Niederspannungsnetz eingespeist wird.

Für Informationen zum BHKW Haidplatz / Sandgasse steht Ihnen Herr Günzrodt unter Telefon 09151 / 8197-126 gerne zur Verfügung.